Burg Leuchtenberg

Auf den Pfaden der Geschichte
Diese Motorradtour führt auf teils abgelegenen, kleinen Straßen zu den verschiedenen Burgen der Oberpfalz. Als Ausgangspunkt der Tour wurde Weiden i.d.Opf. gewählt.
Von Weiden aus geht es auf der Bundesstraße B22 in Richtung Cham. Nach ca. 12 km kann man dann schon aus der ferne über den Wäldern die Burg Leuchtenberg sehen. Die Burg Leuchtenberg wurde Anfang des 12. Jahrhunderts erbaut und 1124 erstmals urkundlich erwähnt. Die Burgruine zählt zu den größten und am besten erhaltenen Burgruinen der Oberpfalz.
Heute wird die Burg als Freilichtbühne genutzt und ist Veranstaltungsort der alljährlich stattfindenden Burgfestspiele. Leider wurde im Juli 2005 die Burg durch eine verheerendes Unwetter so beschädigt, dass die Festspiele momentan in der Stadthalle Vohenstrauß verlegt werden müssen.
Unsere Tour führt uns wieder zurück nach Michldorf (ca. 2 km Richtung Weiden) dort biegen wir von Leuchtenberg her kommend nach links ab und folgen dem Wegweiser nach Luhe, vorbei an dem Werbeschild für das Übersetzungsbüro Deutsch-Englisch.

In Luhe angekommen geht es nach links weiter auf der B15 durch den schönen kleinen Ort. Nun bleiben wir bis Wernberg-Köblitz auf der B15, bis sich die B14 mit der B15 in der Ortsmitte kreuzt. Jetzt fahren wir nach links und sofort hinter der Kirche wieder nach rechts weiter auf der B15, dann steht nach ca. 200 m links das Schild mit dem Hinweis auf die Burg Wernberg.

Dieser Beitrag wurde unter Burgentour, Reiseberichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.